UHLsches Göllheim Haus

Willkommen im Haus Uhl!

 

Seit dem 15. 12. 2015 präsentiert sich unser Museum nach zweijähriger Umbauphase im neuen Gewand.

Schon vor mehr als dreißig Jahren wurde das großbürgerliche Wohnhaus in der Hauptstraße als Heimatmuseum eingerichtet. Im Mittelpunkt der Sammlungen stand das zentrale historische Ereignis in Göllheim - die letzte große mittelalterliche Ritterschlacht am Hasenbühl von 1298, in der der österreichische Herzog Albrecht von Habsburg den Nassauer König Adolf besiegte und die Königskrone des Reiches errang.

Daneben enthielt das Haus bedeutende vor- und frühgeschichtliche Funde sowie geologische Exponate aus dem Tertiär, in dem Göllheim einmal eine Meereslagune war, was viele Fundstücke bezeugen.

2004 kam die Sammlung von Karin Heinz hinzu – Puppen und Puppenstuben von der Gründerzeit bis zu den Achtzigern des letzten Jahrhunderts.

Diese Sammlungen wurden nun erweitert und durch neue Aspekte ergänzt, wie die Biographie der Erbauerfamilie Uhl und die Werksgeschichte der Firma Dyckerhoff. Neu ist auch die Darstellung der wesentlichen Ereignisse in der Heimatgeschichte Göllheims von seiner Entstehung bis heute.

Ein ganz besonderes Highlight ist für Hochzeitspaare geschaffen worden - das imposante Empfangszimmer der Erbauerfamilie Uhl kann sogar für Trauungen gebucht werden und anschließende kleine Feiern kann man stilvoll im besonderen Ambiente des Hauses ausrichten.

Das Erdgeschoss des Hauses ist barrierefrei.

Die Grundpfeiler des Museumswesens, das Erforschen, Sammeln, Bewahren und vor allem das Präsentieren und Vermitteln sind in unserem neuen Museumskonzept „ansprechend“ und vor allem „begreifbar“ in neuen Darstellungskonzepten und interaktiven Medienstationen für Besucher jeglichen Alters modernisiert worden.

Ihr Tag in unserem Museum soll zu einem besonderen Erlebnis werden und Ihnen viele neue Erkenntnisse und Anregungen bringen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Dieter Hartmüller                 Doris Bugiel

Ortsbürgermeister                               Vorsitzende des Kulturvereins

 

 

 

Aktuelles

 

original historische Zeugnisse

Hörstationen

Dokumentarfilme

Objekte zum
Anfassen und Ausprobieren

5

Dauerausstellungen

300m2

Trauzimmer

Café

barrierefreies
Erdgeschoss

freier Eintritt

UHLsches

Göllheim

Haus

Museum

Die Sammlungen / Ausstellungen / Dokumentationen

Die Göllheimer Lagune

Wussten Sie, dass Göllheim einst am Meer lag?

Über 20 Millionen Jahre alte Gesteine aus der Tertiär-Zeit vermitteln Einblicke in die Erdgeschichte.

Viele dieser Gesteine stammen aus den Abbau­gebieten der Zementfabrik Dyckerhof, die am Ort ansässig ist. Tauchen Sie ein in die „vergessene Welt des Tertiär“ und erfahren Sie „hörend“ und „sehend“ dieses Erdzeitalter in unserem Geologie­raum

Lageplan

Daneben finden regelmäßig Sonderausstellungen Platz in den Räumlichkeiten. Hierzu informieren wir unter der Rubrik "Aktuelles".

Das im Jahr 2015 nach umfangreicher Sanierung wiedereröffnete Museum bietet seinen Besuchern auf zwei Stockwerken und rund 300 qm Ausstellungsfläche spannende Einblicke in die Geschichte und das Leben der Menschen von Göllheim. Das repräsentative Wohnhaus wurde 1898 vom Ehepaar Wilhelm und Babette Uhl errichtet und nach deren Tod 1932 an die Gemeinde verkauft. Seit 1979 beherbergt es das Heimatmuseum.

Der ehemalige Empfangssaal der Familie Uhl im Erdgeschoss dient seit 2016 als Trauzimmer. Durch seine originalen Holzvertäfelungen und farbenprächtigen Deckenmalereien bildet der Raum das passende Ambiente für Trauungen und andere Veranstaltungen. Darüber hinaus können im benachbarten Café kleine Feierlichkeiten oder der Umtrunk nach der Trauung stattfinden.

 

Das Uhl'sche Haus in Göllheim:  Museum - Trauzimmer - Kulturcafé. Besuchen Sie uns.

Museum Uhl'sches Haus

Hauptstraße 7 · 67307 Göllheim

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag 14.30 - 16.30 Uhr
Sonntag 15.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

LAG Donnersberger und Lautrer Land

LEADER-Förderung für den ländlichen Raum 2014-2020
– Ein Teil der Ausstellungsausstattung wurde mit Unter-stützung des Förderbereichs „Ehrenamtliche Bürger-projekte“ des EU-Programms LEADER gefördert.

© Buntes-Amt.de

Kontakt |Datenschutz | Impressum